STUDENTJOB
BLOG


​Artikel

6 Tipps gegen Heimweh im Ausland

Von Miriam S. am 25-06-2018
Du hast dich dazu entschieden für eine gewisse Zeit ins Ausland zu gehen, um dort zu studieren, ein Praktikum zu absolvieren oder einfach aus deinem üblichen Umfeld heraus zu brechen? In ein anderes Land zu ziehen, kann nicht nur aufregend und spektakulär sein - oft holt einen auch das bekannte Heimweh ein und man fühlt sich von all den Eindrücken überwältigt und einsam. Das ist völlig normal und eine Erfahrung, die gar nicht so schlecht ist, zu erfahren. Damit du aber trotzdem die Zeit deines Lebens im Ausland hast, könnten dir die folgenden Tipps ja vielleicht ein bisschen helfen.
Neue Freunde

Dieser Punkt geschieht meist sowieso von selbst - man lernt normalerweise sehr schnell neue Leute, im Ausland, kennen. Oft, passiert es, dass man sich denkt man könnte mit neu gewonnen Freunden nicht über Alles reden. Das stimmt nicht. Gerade diese Freunde, die in genau der gleichen Situation, wie du sind - verstehen vermutlich am ehesten, wie du dich zur Zeit fühlst. Außerdem sind diese neuen Freunde vor Ort und können dich am Besten von deinen emotionalen Downs ablenken. Gib ihnen einfach mal eine Chance ;).

 

 

4 Freunde verbringen Zeit miteinander
Hobbies

Probier mal was neues aus, vielleicht entdeckst du ja sogar deinen neuen Lieblingssport oder wirst ein Schachpro. Selbst wenn nicht hast du eine gute Möglichkeit gefunden, um dich von deinem Heimweh abzulenken. Außerdem schüttet dein Körper beim Sport Endorphine aus und alleine dadurch fühlst du dich schon besser!

Kreatives Outlet

Falls du einfach Zeit für dich brauchst, aber auch nicht in deinem Heimweh-Kummer feststecken möchtest, kann dir beispielsweise das Zeichnen oder Tagebuch schreiben helfen. Oft befreit es den Kopf von negativen Gedanken und hilft dir dadurch, dich später besser zu fühlen. Hierbei geht es auch nicht darum, ob du gut zeichnen kannst oder nicht - es geht primär um den Prozess, allerdings haben die meisten berühmten Künstler ihre Kunstwerke in ihrer melancholischen Phase erschaffen (vielleicht wirst du also bald berühmt :)). Das Schreiben kann zudem eine Hilfestellung in Bezug auf das Sortieren deiner Gedanken sein.

Plane kleine Trips

Bleibe nicht immer am selben Ort. Erkunde die umliegenden Städte, Landschaften etc. - mache Wochenendtrips mit deinen internationalen Freunden oder triff dich mit Freunden von zu Hause in einer neuen Stadt. Du kannst unendlich viel über die Lebenskultur eines Landes erfahren, wenn du verschiedene Orte ansiehst und dort Zeit verbringst.

Telefonieren

Ein Telefonat mit der besten Freundin/dem besten Freund oder den Eltern kann Wunder bewirken. Falls das Heimweh wirklich einmal so schlimm wird, schnappe dir dein Handy oder deinen Laptop und verbringe etwas virtuelle Zeit mit deinen Lieblingsmenschen zu Hause. Hier kann es auch helfen, von all deinen Abenteuern zu erzählen, da dir dadurch die ganzen positiven Dinge, die du erlebst, wieder ins Gedächtnis gerufen werden.

Hübsches Mädchen sitzt am Bett
Das Notfall-Ticket

Achte darauf, dass du immer genügend Geld für ein “Notfall-Ticket” zur Verfügung hast. Das soll nicht bedeuten, dass du es unbedingt verwenden sollst oder musst. Es soll lediglich eine Art von Hilfestellung für dich darstellen. Es tut einfach gut zu wissen, dass man zur Not immer einmal nach Hause fliegen/fahren kann.

Genieße deine Zeit in einem anderen Land und Umfeld so gut es geht! Wenn du es zulässt, könnten daraus wundervolle Erinnerungen entstehen! :)

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.


Kommentar hinzufügen