Quereinsteiger

Du überlegst dir seit langer Zeit, aus deiner jetzigen Branche in eine ganz andere und somit fachfremde Branche zu wechseln? Dann giltst du als sogenannter Quereinsteiger. Ein Quereinsteiger beschreibt einen Jobsuchenden, der aus einer Branche in ein neues, fremdes Tätigkeitsfeld wechselt, ohne die klassische und oft vorausgesetzte Ausbildung für den neuen Beruf absolviert zu haben. Oftmals ist der Grund für diesen Jobwechsel, die Leidenschaft für eine ganz andere Tätigkeit und der Wunsch, endlich den Traumjob ausüben zu können. So sind Arbeitnehmer, die in einer fremden Branche arbeiten möchten, häufig unzufrieden mit ihrem aktuellen Job, den Weiterbildung innerhalb des Unternehmens, mit ihrem Aufgabenbereich, Stress oder auch mit ihrem Chef. Heutzutage ist der Berufseinstieg als Quereinsteiger übrigens gar keine Seltenheit mehr. Immer mehr Menschen wechseln in ihrer Berufslaufbahn häufiger den Arbeitgeber als früher und steigen somit als Quereinsteiger auch häufiger in eine andere Branche ein.

Allgemeine Tipps für Quereinsteiger

Bevor du dich als Quereinsteiger bewirbst, gibt es ein paar allgemeine Tipps, die du beachten solltest.. Als Allererstes solltest du dir zunächst überlegen, was hinter dem Wunsch, den Job zu wechseln, steckt. Bist du unzufrieden mit deinen jetzigen Aufgaben? Hast du das Gefühl, du kommst in deiner Karriere nicht mehr weiter und kannst dich nicht weiterentwickeln? Besitzt du Skills und Fähigkeiten, die in deinem derzeitigen Job nicht richtig genutzt und demonstriert werden können?

Als nächstes stell dir die Frage, wann du das letzte Mal in deinem Job zufrieden warst und seit wann du schon nicht mehr zufrieden bist. Frag dich, ob du aufgrund einer bestimmten Situation auf der Arbeit unzufrieden bist, die sich ändern lässt oder ob du schon mehrfach versucht hast, die Situation zu ändern, aber es zu keiner Veränderung kommt. Überlege auch, welches die unerfüllten Wünsche und Träume sind, die du schon lange hast und welche Aufgaben und Themengebiete dich wirklich interessieren. Wenn du merkst, dass du mit der grundlegenden Arbeitssituation nicht zufrieden und unglücklich bist und schon lange etwas anderes machen möchtest, weil deine Talente und deine Interessen in einem ganz anderen Bereich liegen, ist dies ein guter Grund für eine Bewerbung als Quereinsteiger in einer anderen Branche.

Werde dir außerdem bewusst, dass der Einstieg als Quereinsteiger nicht unbedingt einfach verlaufen wird, aber lass dich hiervon nicht abschrecken. Es ist wichtig, dass du mit einem gesunden Selbstbewusstsein an die Sache herangehst, auch wenn du in Konkurrenz mit jemandem stehen wirst, der genau die geforderte Ausbildung und Berufserfahrung mitbringt. Lass dich hiervon aber keinesfalls abschrecken, sondern berufe dich immer wieder auf deine eigenen Fähigkeiten zurück. Der Weg als Quereinsteiger ist nicht leicht, aber machbar!

Bewerbungstipps für Quereinsteiger

Natürlich wollen wir dir auch direkte Bewerbungstipps für Quereinsteiger geben, sodass du sofort mit deiner Bewerbung starten kannst!

Bist du auf Jobsuche und fragst dich, wie du jetzt die passenden Stellenanzeigen zu deinem neuen Berufswunsch findest? Stellenausschreibungen findest du nicht nur auf Jobportalen wie beispielsweise StudentJob und Co., sondern auch auf LinekdIn oder Xing! Erweitere dein Netzwerk innerhalb deiner Zielbranche und knüpfe hierüber neue Kontakte. Wenn du bereits Leute kennst, die in deiner Wunschbranche tätig sind, können diese dir zu einem neuen Job verhelfen.

Ein zweiter wichtiger Punkt bei deiner Bewerbung ist, dass du dich unbedingt auf deine eigenen Stärken und deine Berufserfahrung beziehst und diese im Anschreiben sowie im Vorstellungsgespräch hervorhebst. Klar, du bist vielleicht nicht den klassischen Berufsweg gegangen und hast eine ganz andere Ausbildung abgeschlossen, aber dies sind gleichzeitig auch deine Stärken. Denn durch deine eigenen Erfahrungen in einer anderen Branche weist du eine komplett neue Perspektive auf den Job auf, die andere Bewerber nicht haben. So solltest du deine fachfremde Berufserfahrung also nicht herunterspielen, sondern als deine Stärke einsetzen, die dich von anderen Bewerbern abhebt.

Darüber hinaus solltest du Lernbereitschaft zeigen. Es gibt einige Dinge, die du in deinem potenziellen neuen Job noch dazulernen musst und bestimmt gibt es auch Fachwissen, welches du noch nicht besitzt. Mache aber in deiner Bewerbung deutlich, dass du bereit bist Neues dazuzulernen. So kannst du beispielsweise vorab fachspezifische Kurse belegen, Seminare besuchen und dir einige Skills aneignen. Das beweist, dass du als Quereinsteiger engagiert bist und unbedingt den Job haben möchtest.

Jobs für Quereinsteiger

Auf welchen Job du dich als Quereinsteiger bewirbst, bleibt natürlich dir überlassen. Allerdings gibt es durchaus einige Branchen, die sich für Quereinsteiger besonders anbieten, da hier vor allem ein “Learning on the job” stattfindet. Das bedeutet, dass du eine Art Ausbildung direkt am Arbeitsplatz erhältst und hier direkt eingearbeitet, geschult und vorbereitet wirst. Schau dich nach solchen Stellenangeboten um und schau in der Stellenanzeige nach, ob ein “training on the job” angeboten wird. Bei diesen Berufen hast du auch als Quereinsteiger sehr gute Chancen. Natürlich eignet sich nicht jeder Job für einen Quereinstieg. So gibt es einige Jobs, besonders im medizinischen Bereich, für die ein Studium unabdingbar ist und die ohne eine abgeschlossene Ausbildung für einen Quereinsteiger nicht möglich sind und die geschützte Berufsbezeichnungen tragen (Bsp.: Arzt, Architekt, Psychotherapeut, Rechtsanwalt, Apotheker, Wirtschaftsprüfer uvm.)

Weitere