Schritt für Schritt zu deiner Bachelorarbeit

By Lukas S. on 10-02-2016
0 Kommentare | 761 Views

Schritt für Schritt zu deiner Bachelorarbeit
Na, hast du schon mit deiner Bachelorarbeit begonnen? Wenn nicht, solltest du jetzt wirklich loslegen. Mit unseren Tipps wird deine Abschlussarbeit ein absoluter Knaller:



1. Themenfindung

Hat dich ein Thema in deinem Studiengang ganz besonders interessiert? Gibt es ausgeschriebene Themen, zu welchem Bachelorarbeiten benötigt werden? Gibt es für dein Thema ausreichend Literatur? Wenn du diese Fragen mit „ja“ beantworten kannst, hast du vermutlich dein Thema gefunden.

2. Der/Die BetreuerIn
Anhand der Themendisposition wird, in den meisten Fällen, von deinem Studiengang entschieden, ob du dich auf dem richtigem Dampfer befindest. Als nächstes bekommst du einen/eine BetreuerIn zugeteilt. Im Team grenzt ihr dein Thema auf ein schaffbares Ausmaß ein.

3. Forschungsfragen
Nachdem du mittlerweile über ein Thema, Literatur und einen/eine BetreuerIn verfügst, kannst du in die nächste Phase starten. Die Definition der Forschungsfragen, welche in deiner Arbeit beantwortet werden sollen. Eine wissenschaftliche Arbeit sollte immer Erkenntnisse als Ziel und einen gewissen Neuigkeitswert haben, darum ist es sinnvoll, hier zu viel Zeit als zu wenig zu investieren.

4. Formales
Bevor du in die Tasten haust solltest du dich ausführlich mit den formalen Kriterien deiner Bachelorarbeit auseinandersetzen. Im Nachhinein frisst das nämlich sehr viel Zeit und Nerven. In Sachen Layout gibt es meistens schon eine Vorlage deines Studiengangs oder ein Layout von vergangenen Studienarbeiten. Beim Thema Zitieren solltest du dich an den APA-Styleguide halten oder deinen/deine BetreuerIn fragen, welche Zitierweise er/sie bevorzugt. Außerdem solltest du darauf achten, korrekt zu gendern oder anfangs eine Gendererklärung einzufügen.

5. Literaturanalyse
Ja wir können es hören, du scharrst schon mit den Hufen. Aber in der Ruhe liegt die Kraft. Beim Schreiben gilt: Kein Copy und Paste! Du sollst schließlich eine eigene Leistung erbringen. Also Literatur sorgfältig durchlesen, wichtige Stellen markieren und dann in eigenen Worten niederschreiben.

6. Ran an die Tasten
Jetzt geht’s los. Du kannst endlich anfangen. Dabei musst du dich nicht an das Inhaltsverzeichnis halten. In vielen Fällen springt man zwischen den Kapiteln hin und her. Eine gute Basis ist immer ein Einleitungskapitel mit der Erklärung wichtiger Grundbegriffe. Achte aber auch schon während des Verfassens auf Ordnung und Struktur, dass der richtige Text an die richtige Stelle kommt. Und bitte führe das Inhaltsverzeichnis von Anfang an mit!

7. Fertig? Dann ab zum Druck!
Mehrmals korrekturgelesen wartet deine Bachelorarbeit darauf, ausgedruckt und gebunden zu werden. Du solltest hier auf hohe Qualität wertlegen, immerhin hast du so viel Schweiß und Arbeit investiert. Bei iamstudent.at gibt es einen passenden Gutschein von Masterprint!


Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Kommentar hinzufügen