Unsere rundum-glücklich Tipps - Teil 2

Von Jana Svoboda am 27-10-2015
0 Kommentare | 880 Views

Vom ersten Teil unserer rundum-glücklich Tipps weißt du schon, wie du lernst und wie du dir die Zeit versüßen kannst. Eines fehlt aber noch: Die Lernunterlagen. Damit du den Inhalt deines Sparschweins in die schönen Dinge des Lebens investieren kannst, leuchten wir dir den Weg zur kostengünstigen Skriptenbeschaffung.

So kommst du an die Lektüre

Die erste Möglichkeit hin zu deinen Unterlagen sind spezifische Plattformen. Wir empfehlen dir Skriptefix, Studify und Zweitbuch.
Wenn du leidenschaftliche/leidenschaftlicher Facebook-NutzerIn bist, kannst du die Zeit im Social Network auch abseits von Tiervideos und Memes verbringen. In diversen Uni-Gruppen und Bücherbörsen findest du garantiert das gesuchte Skript und kannst gleichzeitig soziale Kontakte knüpfen. 

Jetzt hat der Ernst allerdings auch schon sein Ende. Unsere empfohlenen Studi-Apps sollen dir die Organisation, aber auch das Leben im Allgemeinen ein Stückchen weit verschönern. 

3 Apps, die das Leben leichter machen

Vorlesungsrekorder 
Der Name sagt eigentlich schon alles. Du kannst dich während der Vorlesung zurücklehnen und die Ohren spitzen. Der Vorlesungsrekorder nimmt für dich auf und bei Bedarf kannst du ganz leicht Notizen hinzufügen. 


Wunderlist
Pläne, To-do-Listen und Kleinkram. Wunderlist kann zu deinem stetigen Begleiter durchs Studium werden und läuft dem alten Kalender charmant den Rang ab.

Sleep If U Can
Na du Murmeltier? Mal wieder zu spät? Mit dieser App gehörst du nicht mehr der Gruppe der Störenfriede an, welche immer eine halbe Stunde zu spät peinlich berührt in den Hörsaal schleichen. Eine volle Trickkiste an Wachmachern wie z. B. Mathe-Modus und Foto-Modus warten darauf dich (un)sanft aus dem Traumland zu holen.

Last but not least bestücken wir dich mit hilfreichen Life-Hacks! Mit ihnen kannst du sowohl Eindruck schinden als auch Zeit & Nerven sparen. Unsere vollständige Liste wartet darauf, von dir ausprobiert zu werden.

3 Life Hacks für den Mikrowellen-Allstar 

Von der Schlabberpizza zum Knuspergenuss 
Nicht alle sind mit dem „ich kann essen so viel ich will und nehme nicht zu“-Gen ausgestattet. Wenn auch du deine Pizza lieber auf zwei Tagesrationen aufteilst, kommt dieser Life Hack genau richtig. Die kalte Pizza einfach mit einem Glas Wasser in der Mikrowelle erwärmen und du kannst die italienische Spezialität erneut genießen! 


Zusammen essen macht mehr Spaß
Zwei Portionen, eine Mikrowelle. In den wenigsten Geräten gehen sich beide nebeneinander aus. Also einfach die zweite Schüssel auf eine Erhöhung und schon kannst du dein Essen zur gleichen Zeit wie dein/deine MitbewohnerIn genießen!

Süßer Genuss aus der Mikrowelle
Ein warmer frischer Schokoladenkuchen – das wär’s! Geht auch ganz leicht. Hol dir einfach eine Backmischung aus dem Lebensmittelhandel deines Vertrauens, ab in einen Becher und für 3 Minuten bei Maximalleistung in die Mikrowelle!

Wir hoffen, unsere rundum-glücklich Tipps können dir in Zukunft viel Freude bereiten! 

Autorin: Jana Svoboda
Studiert Medien, Information und Kommunikation an der FH Burgenland und ist redaktionelle Mitarbeiterin bei iamstudent.at

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Kommentar hinzufügen