Warum man den Schritt ins Ausland wagen sollte

By Carina L. on 31-01-2017 0 Kommentare | 248 Views

Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.“ (Aurelius Augustinus)

Was schon einst Aurelius Augustinus erkannte, hat bis heute wahre Gültigkeit. Der Aufenthalt in einem unbekannten Land bringt viele Vorteile mit sich, von denen eine offenere Weltanschauung nur einer ist. 5792 Studenten sind sich dessen bewusst und trafen 2014/15 die Entscheidung entweder im Ausland zu studieren oder zu arbeiten. Wenn du weitere Informationen und Vorteile eines Auslandsaufenthaltes wissen möchtest, dann bist du hier genau richtig!

Die meisten Studierenden im Jahr 2013/14 absolvierten ihr Semester in Spanien. Auch Frankreich und Großbritannien sind sehr beliebte Länder. Praktika wurden aber am liebsten in Deutschland absolviert. Wenn du dich dazu entscheidest einen Auslandsaufenthalt mit einem Erasmus Stipendium zu absolvieren, sei es um zu studieren oder zu arbeiten, kannst du aus 33 verschiedenen Ländern auswählen!

Sieben Gründe um ins Ausland zu gehen

  1. Fremdsprachenkenntnisse verbessern
  2. Lebenslauf aufpimpen
  3. Globales Netzwerk
  4. Eine neue Kultur kennenlernen
  5. Selbstständigkeit
  6. Inspiration & Orientierung
  7. Horizont –Erweiterung

Der erste der sieben hier aufgelisteten Gründe ist, dass du durch einen Aufenthalt im Ausland deine sprachlichen Fähigkeiten verbessern kannst. Nütze diese Chance und rede so viel es geht in dieser Sprache. Du wirst sehen, dass du immer besser wirst!

In der heutigen Zeit wird schon fast vorausgesetzt mindestens eine Erfahrung in einem anderen Land gemacht zu haben- denn es zeugt von interkultureller Kompetenz, Weltoffenheit und einer gewissen Anpassungsfähigkeit die dir für deinen beruflichen Weg sehr hilfreich sein können.

Dass die ersten paar Tage deines Aufenthaltes schwer sein können weil man sich einsam fühlt und noch niemanden kennt will man nicht abstreiten. Doch denkt daran, ihr seid damit nicht alleine! Sobald der erste Tag an der Uni oder in der Arbeit begonnen hat habt ihr die Chance Kontakte zu knüpfen. Freundschaften werden schneller entstehen als ihr denkt, denn es wird ja auch außerhalb der Uni oder des Praktikums viel unternommen. Ihr sitzt ja schließlich alle im selben Boot! J

Erst durch das Leben in einer fremden Stadt über einen längeren Zeitraum erfährst du die Kultur und Lebensarten der Einheimischen. Das coole ist, dass du durch Gespräche mit Leuten aus anderen Kulturen, deine Kultur auch reflektierst und Sachen erkennst die dir vorher vielleicht nicht aufgefallen sind. Viele sind der Meinung, dass die Sprache ein wichtiger Teil der Kultur ist. So wäre ein Sprachkurs in einem Land dessen Sprache du noch nicht beherrscht auf jeden Fall empfehlenswert!

Durch das Wohnen in einem fremden Land kommen auf einen viele Herausforderungen zu. Da du auf dich allein gestellt bist wächst du als Persönlichkeit und du wirst selbständiger. Auch wenn du es nicht gleich merken solltest, bekommst du dadurch eine andere Sichtweise und entwickelst für Probleme schneller Lösungswege als zuvor.

In einem Erasmus Aufenthalt kann es leicht sein dass du für deinen späteren Berufsweg inspiriert wirst. Sei es durch die Branche in der du dein Praktikum gemacht hast, als auch durch einen Kurs an der Uni der dir besonders spannende Einblicke gegeben hat und nun deine Neugier geweckt hat mehr in dieser Richtung gehen zu wollen. Nutze es aus und mach was draus!

In den Wochen und Monaten die du auf eigenen Beinen in einer fremden Stadt verbringst werden dich persönlich stark weiterentwickeln und prägen. Du machst so viele schöne und spannende Erfahrungen die du in deinem ganzen Leben nicht vergessen wirst! Glaub mir, ich weiß wovon ich rede ;)

Zu den weiteren Gründen warum Studenten ins Ausland gehen zählen generell Erfahrungen im Ausland zu machen, bessere Aufstiegschancen und bessere Verdienstmöglichkeiten in ihrer beruflichen Laufbahn zu haben.

Trotz allem gibt es für viele Studenten natürlich auch Gründe die dagegen sprechen: zum einen ist da der finanzielle Aspekt. Schließlich ist ein Aufenthalt in einem anderen Land auch mit bestimmten Kosten verbunden. Durch das Stipendium Erasmus wird dir aber sehr geholfen. Die Studiengebühren an der Gastuniversität fallen meist weg, da verschiedene Kooperationen zwischen den Unis gemacht worden sind. Außerdem gibt es auch ein monatliches „Taschengeld“ das von Land zu Land variiert, meistens aber zwischen 200-400 Euro sind. Dadurch wird einem bereits sehr geholfen! Abgesehen von den Leuten die ein Praktikum machen, indem sie meist etwas verdienen, gibt es für Studierende immer noch die Möglichkeit durch einen kleinen Nebenjob den Kontostand ein wenig aufzubessern!

Also wag den Schritt in Richtung Unabhängigkeit und gehe ins Ausland! Wie du siehst gibt es viele Vorteile und du wirst eine Menge neuer Erfahrungen machen. Wie Augustus schon sagte: Sonst siehst du nur eine Seite der Welt! ;)

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Kommentar hinzufügen