Zuckerschoten mit Putenstreifen: Super einfaches Rezept zum Nachmachen

By Martina P. on 08-03-2016 0 Kommentare | 515 Views

Einfach, biologisch und günstig selbst kochen? Klingt schwer – ist einfach!

Meistens ist man nach einem Tag an der Uni einfach zu faul um selbst etwas zu kochen. Man bestellt noch an der Uni über Telefon eine Pizza, nimmt diese mit nach Hause und verzehrt sie genüsslich auf der Couch. Neben dem Essen schaut man noch seine Lieblingsserie und checkt die neuesten Posts auf Facebook. Oder man organisiert ein „richtiges Dinner“ und trifft sich mit Freunden oder Bekannten in einem Restaurant. Wenn wir uns mal ehrlich sind, ist der Mensch schon sehr bequem geworden! Einfach mal schnell rein ins Restaurant, essen und ab nach Hause. Wo wir nicht einmal wissen, welche Produkte der Koch verarbeitet, woher sie stammen, wie viel Fett, Kohlenhydrate & Eiweiß darin stecken?
Kocht doch einfach selbst, leicht, gesund & lecker! Dies ist viel einfacher, als die meisten denken. Nehmt euch ein bisschen Zeit um auf Wochenmärkte zu gehen, wo mehrere kleine Betriebe mehr Auswahl anbieten, die sogar biologisch bezogen werden. Man kann mit wenigen Zutaten herrliche Gerichte zubereiten, die (fast) nur biologische Zutaten beinhalten und noch dazu den Geldbeutel schonen. Zum Beispiel gebratene Zuckerschoten mit Putenstreifen mit Basmatireis:

Zutaten: (4 Personen / Arbeitszeit ca. 20 Min.)
- 150g Lauch
- 250 g Zuckerschoten
- 2 rote Paprika
- 800g Pute
- 4 EL Sauerrahm
- 2 Rosmarinzweige
- 3 Knoblauchzehen
- Olivenöl
- Salz, Pfeffer
- Balsamico Glace


Zubereitung:
- Lauch, Paprika & Putenfleisch in Streifen schneiden
- Putenstreifen in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten, mit Salz & Pfeffer würzen & aus der Pfanne nehmen
- in der gleichen Pfanne die Gemüsestreifen, sowie Zuckerschoten anbraten, Putenstreifen beigeben
- Knoblauch schälen & hinein pressen, sowie Rosmarin vom Zweig lösen und beigeben
- mit Sauerrahm verfeinern und evtl. nachwürzen, beim Anrichten mit Balsamico Glace beträufeln 



Zuckerschoten haben einen hohen Zuckergehalt, sind aber jedoch sehr gesund, da sie viel Vitamin B enthalten. Als Beilage empfiehlt sich noch Basmatireis, der auch sehr einfach zubereitet werden kann und nicht teuer ist. Also spart euch nächstes Mal den Anruf bei der Pizzeria und bekocht eure Freunde einfach selbst.


Martina P. (26) ist Fachsozialbetreuerin & Foodbloggerin aus Leidenschaft. Auf Ihrem Blog Tinas-Kochkunst findet ihr viele weitere sparsame aber auch hochwertige, gesunde und abwechslungsreiche Gerichte.
Viel Spaß beim Nachkochen!


Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Kommentar hinzufügen