Im Interview mit Zuzana, Textildesignerin und Gründerin

By Zuzana Radicova on 11-12-2015 0 Kommentare | 618 Views

Name: Zuzana Radicova
Alter: 23
Beruf: Textildesignerin, Gründerin des Textillabels ZASUE
Ich bin:
ein stets sarkastischer - kunstinteressierter - Serienjunkie.

1.Was hast du studiert und wo?
Ich habe nach meiner Matura das Kolleg Textil-Interieur&Surfacedesign Kolleg in der Spengergasse besucht und danach 1 Jahr in England studiert um meinen BA abzuschließen. Momentan besuche ich ein weiteres Kolleg, diesmal in dem Bereich Mode - auf der Herbststraße in Wien. 

2. Was würdest du deinem 18-jährigen Ich sagen?
Schlummern wird noch lange dein bester Freund sein! 

3. Was ist dein Work Jam?
J.LO- Jenny from the Block 

4. Was ist das Coolste an deinem Job?
Dass ich meiner Kreativität freien Lauf lassen kann! 

5. Beschreibe deinen Job in einem Satz:
Textildesignkollektionen entwerfen, aber auch mit Kunden speziell angefertigte Musterdesigns entwickeln und diese dann meißtens mit Digitalprint drucken lassen. Grafik/Schnittzeichnen und Socail Media sind auch Bereiche, die stets gedeckt werden müssen. 

6. Was war dein erster Job / Nebenjob? 
Mein erster Nebenjob hatte nicht wirklich was mit der Richtung zu tun, in die ich später einschlagen wollte. Erst beim Kolleg mussten wir ein Praktikum absolvieren und ich durfte meines bei enVie heartwork by Nina Eiber machen.

7. Welchen Job würdest du gerne für einen Tag machen? 
Designer zu sein ist und bleibt mein Traumberuf <3

8. In welchem Job wärst du richtig schlecht?
Mathematikprofessorin. Als ob ich Kindern erklären könnte, warum man um Himmels Willen Hyperbeln in seinem Leben braucht.

9. Was war dein peinlichstes Erlebnis in einem Bewerbungsgepräch? 
In Stresssituationen lässt meine Schlagfertigkeit leider zu wünschen übrig und laber so ziemlich bei jedem Bewerbungsgespräch wirres Zeug, für das ich mich im Nachhinein schäme. 

10. Dein Tipp an jemanden, der dasselbe machen möchte wie du:
Viel durchhaltevermögen! Kollegs sind kein Zuckerschlecken (2 zu machen ist der pure Wahnsinn), aber durch den intensiven Lehrplan lernt man in sehr kurzer Zeit wahnsinnig viel! Also Augen zu und durch! Es lohnt sich! 

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Kommentar hinzufügen