Noch auf der Suche nach der passenden Location für dein Auslandssemester? Mein Tipp: Tampere in Finnland!

By Johanna S. on 08-05-2017
0 Kommentare | 485 Views

Willst du ein Auslandssemster machen, weißt aber noch nicht, wo es hingehen soll? Auch wenn du es vielleicht noch nicht in Betracht gezogen hast, Finnland ist eines der schönsten Länder in Europa und bietet coole Unis an, bei denen du ein tolles Semester erleben kannst. Glaubst du nicht? Dann lass dich von meinem Aufenthalt in Tampere überzeugen!


Mein erster Eindruck

Die Stadt Tampere selbst, die Natur und die ganze Umgebung ist einfach wunderschön und vom ersten Moment an, war ich einfach begeistert. Die Sprache hat mir etwas zugesetzt und auch bis zum Schluss konnte ich außer „Hei“ und „kiitos“ („Danke“), nicht wirklich viel von mir geben. – Zum Glück sind die Finnen im Englischen sehr fit! Trotzdem habe ich mich in der Stadt sehr wohl gefühlt und obwohl die Menschen auf den ersten Blick zwar etwas schüchtern erscheinen, sind die meisten sehr hilfsbereit und freundlich. – So weit so gut also.

Meine Uni TAMK

Schon bevor ich nach Tampere ging, bekam ich einen Tutor zugewiesen, der mir bei organisatorischen Angelegenheiten immer geholfen hat. Meine Tutorin war selber Studentin an der TAMK und wir haben uns von Anfang an wirklich gut verstanden. Sie hat mich bei meiner Ankunft in Finnland am Flughafen abgeholt, mir mein Zimmer und die Stadt gezeigt und auch so immer wieder hilfreiche Tipps gegeben. – Es war schön gerade am Anfang ein bisschen an die Hand genommen zu werden. Die TAMK Universität in Tampere selbst ist sehr organisiert. Das International Office veranstaltet zu Beginn des Semesters eine Einführungs- und Orientierungswoche für alle Auslandsstudenten. Dabei gab es, neben allgemeine Informationen über das Leben in Finnland und das Studium, ein tolles Freizeitprogramm, um die Stadt, die finnische Kultur und die anderen Exchange Students besser kennenzulernen.

Was ihr unbedingt machen solltet, ist, eine Mitgliedskarte beim TAMK-Office zu beantragen, das ist die Studentenvereinigung der Uni. Mit dieser Karte, die nur einmalig 20€ kostet, erhält man verschiedene Rabatte in der Cafeteria, bei Partys oder im Fitnessstudio. Außerdem organisiert das Office Ausflüge nach Stockholm, St. Petersburg, Lappland, usw. bei denen man zu einem fairen Studentenpreis mitfahren darf. Des Weiteren bietet es dir die Möglichkeit, eine „Survival Box“ zu mieten, in der sich neben Bettwäsche, Decke und Kissen auch grundlegende Küchenartikel befinden. – Sehr hilfreich, wenn man nicht alles für die 6 Monate neu kaufen möchte. Alles in allem ist die Uni wirklich gut auf Auslandsstudenten ausgerichtet und unterstützt einen in allen wichtigen Bereichen während des Aufenthalts.

Unterkunft

Natürlich darf auch eine passende Unterkunft während des Auslandssemesters nicht fehlen. Ich habe meine Unterkunft mit Hilfe der TOAS Agentur gefunden. Sie bieten möblierte Zimmer und ihre Studentenhäuser sind in der Regel voll von Auslandsstudenten - was es wirklich einfach macht neue Leute kennenzulernen. Die Ausstattung und Preise variieren sehr stark. Ich habe zum Beispiel in Lapinkaari gelebt. Ein riesiges Studentenhaus mit Gemeinschaftsküchen und kleinen Einzelzimmern mit eigenem Bad, Mikrowelle und Kühlschrank. Außerdem gab es einen Wasch- und Fernsehraum, einen kleinen Fitnessraum und eine Sauna. Die Miete betrug etwas weniger als 300 € im Monat. Jedoch müsst ihr auf die Bewerbungszeit achten - die Agentur ist damit wirklich streng, daher gilt: Je früher desto besser!

Infrastruktur

Wenn man in Tampere herumkommen will, ist es wirklich nützlich, eine Busfahrkarte zu haben. Das Bussystem in Tampere ist neu und wirklich gut ausgebaut - für 34€ im Monat kommt man mit dem Bus überall hin und kann die Karte rund um die Uhr benutzen. Durch die sehr gute Infrastruktur des Landes kann man auch sehr viele andere Städte bereisen. Hier würde ich euch die Busorganisation Onnibus.com empfehlen. Sie bieten verschiedene Routen in fast alle größeren Städte Finnlands an und fahren mehrmals am Tag zu sehr günstigen Preisen. Die Tickets können natürlich einfach online gekauft werden.

Wenn ihr aber in andere Länder, wie zum Beispiel Schweden, Russland oder Estland, reisen wollt, würde ich euch als Transportmittel die Fähre empfehlen. Die Überfahrt dauert zwar etwas länger, ist aber eine wirklich interessante und lustige Erfahrung. Hier würde ich euch die Preisvergleichsseite Ferries.com empfehlen. Nutzt die gute Infrastruktur und Lage des Landes, um neue Orte und Kulturen zu erkunden. Ich werde meine Ausflüge nach Stockholm und St. Petersburg auf jeden Fall nicht vergessen.

Aufenthaltskosten

Die Preise für Lebensmittel sind in Finnland recht hoch, vor allem Alkohol ist extrem teuer. Daher empfehle ich euch bei Lidl einzukaufen – es gibt zwei Filialen in Tampere. Der Vorteil von Skandinavien: Das Leitungswasser ist so gut, dass man kein Wasser im Supermarkt kaufen muss! Um einen besseren Überblick über die allgemeinen Kosten und mögliche Förderungsbudgets zu erhalten, könnt ihr einen Blick auf die interaktive Erasmus-Map von GetYourGuide werfen.

Top Sehenswürdigkeiten

  1. Morro Skybar: Wenn du in Tampere bist, musst du unbedingt die Morro Skybar besuchen - eine wunderschöne Bar mit Ausblick auf die Dächer von Tampere. Die Getränke sind dort recht teuer, aber die Aussicht ist einfach unbezahlbar.
  2. Aussichtsturm: Außerdem solltest du dir den Aussichtsturm Näsinneula im Pyynikki Park nicht entgehen lassen. Von dort aus habt ihr den besten Blick auf die ganze Stadt. Im Turm gibt es auch ein schönes kleines Café, wo du einen typischen Munkki (finnisches Gebäck, vergleichbar mit einem Donut) probieren kannst.
  3. Rovaniemi Sauna: Wenn du es gerne schön warm hast, solltest du auf jeden Fall auch bei der Rovaniemi Sauna vorbeischauen. Es ist eine öffentliche Sauna, die direkt an einem See liegt. Die Sauna hat das ganze Jahr über geöffnet und ist wirklich ein toller Ort, um zu entspannen. Gerade im Winter lässt sich hier das typische Eisbaden ausprobieren. – Es ist nicht so schlimm wie es sich anhört!
  4. Tallin: Eine Reise nach Tallin, die Hauptstadt von Estland, ist ein absoluter Muss für alle Auslandsstudenten in Tampere. Die Stadt hat eine wunderschöne Altstadt und wirklich tolle Sehenswürdigkeiten, die du auf keinen Fall verpassen darfst. Übrigens ist der Alkohol dort sehr viel billiger, weshalb es auch die Finnen sehr häufig dorthin verschlägt. Neben Tallin sind Tagesausflüge nach Rauma, Turku oder Pori empfehlenswert - sehr schöne und typisch finnische Städte.
  5. Helsinki: Natürlich darfst du die Hauptstadt Finnlands auch nicht auslassen. Wenn du aber schon dort bist, solltest du dir unbedingt die Insel Suomenlinna ansehen. Sie ist ein UNESCO-Weltkulturerbe und bietet tolle Aussichten, antike Gebäude und wunderbare Natur. Von Helsinki weg fahren ständig Fähren zu den nahegelegenen Inseln und wieder zurück.
  6. Lappland: Obwohl ein großer Teil von Lappland zu Finnland gehört, ist es ganz anders dort. Ihr werdet definitiv mehr Natur, andere Arten von Aktivitäten, unterschiedliches Klima und eine komplett andere Sprache bemerken (soweit ich das mit der Sprache natürlich beurteilen kann). Sehr typisch für Finnland und gerade im Winter sehr zu empfehlen!

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Kommentar hinzufügen