Kleines Budget, große Reise – warum Thailand das perfekte Land für Backpacking-Einsteiger ist

By Kathi & Romeo on 20-10-2016 0 Kommentare | 690 Views

Kaum ein Land der Welt ist für Backpacking-Neulinge derart gut geeignet wie Thailand. Wir verraten euch heute, warum das Land des Lächelns ein super Einstieg für Rucksackreisende ist.

1. Die Infrastruktur ist ideal für Backpacker
Nirgendwo wird es dir so leichtgemacht, von A nach B zu kommen, wie in Thailand. Das Verkehrsnetz ist extrem gut ausgebaut. Von Bus über Bahn bis Boot – man kommt fast überall ganz einfach und vor allem preiswert hin. In den Städten selbst sind Taxis, Tuk Tuks und Sammeltaxis – sogenannte Songthaeo – die Fortbewegungsmittel deiner Wahl. 




2. Das Essen ist phänomenal gut – und günstig!
Die Gerichte an Bangkoks Garküchen sind nicht nur unglaublich variantenreich, sondern auch noch verdammt preiswert. Für umgerechnet ca. einen oder zwei Euro könnt ihr problemlos satt werden. Auch in den Restaurants speist es sich sehr preiswert, lediglich für Alkohol müsst ihr schon mal tiefer in die Tasche greifen. Übrigens: das Lieblingsgericht von Thailand-Reisenden ist Pad Thai: ein Nudelgericht, das ihr unbedingt probieren solltet.



3. Thailands Strände genießen ihren Ruf zurecht
Zugegeben: die Idylle zu finden, wie sie noch vor einigen Jahrzehnten geherrscht hat, wird zunehmend schwierig. Dennoch sind die Strände in Thailand einfach atemberaubend schön und mit ein wenig Glück und Insiderwissen auch menschenleer.

4. Perfekte Mischung aus Natur, Kultur, Städte und Strand
Für jeden Geschmack ist in Thailand etwas dabei. Im Norden des Landes findet ihre atemberaubende Natur und könnt Wanderungen durch einen Nationalpark unternehmen. Der Süden beeindruckt mit seinen bezaubernden Inseln und Stränden. Kulturfans zieht es beispielsweise in die alte Königsstadt Ayutthaya. Und dann sind da natürlich noch die Städte, allen voran die Millionenmetropole Bangkok, die man einfach gesehen haben muss.

5. Du kannst zu jeder Jahreszeit nach Thailand reisen

Ja, es gibt Regen- und Trockenzeit. Es gibt bessere und bedingt geeignete Jahreszeiten für eine Reise nach Thailand. Doch Fakt ist: jede Jahreszeit hat Vor- und Nachteile und es gibt keinen Monat, in dem man nicht nach Thailand reisen kann. In der Regenzeit, die grob gesagt von Mai/Juni bis September/Oktober dauert, ist die Landschaft üppig grün und die Preise sind niedrig. Im europäischen Winter herrscht hingegen die klimatisch stabilere Trockenzeit, was ebenso Vorteile bringt. Du kannst also jederzeit ganz einfach deinen Rucksack packen und losziehen – besser geht’s nicht, oder?




Katharina Werni & Romeo Felsenreich sind zwei Reiseblogger aus Wien. Beide haben eine Schwäche für individuelle Hotels, orientalisches Essen und Non-Stop-Flüge. Ihre Fotos, Videos und Geschichten veröffentlichen sie auf http://www.sommertage.com


Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Kommentar hinzufügen